Transparente Windlichthüllen

Transparente Windlichthüllen

Workshop am Dienstag, dem 26. Mai 2020, 18:30 bis 21 Uhr.

In diesem Kurs entstehen in Nassfilztechnik hauchdünne Filze, die das Kerzenlicht durch gläserne Windlichter schimmern lassen. Auch für kleine, zylinderförmige Tischleuchten oder Nachttischlampen können passende Filzhüllen mit interessanten Durchscheineffekten gestaltet werden. Die filzende Wolle lässt immer wieder neue, überraschende Strukturen entstehen.

Teilnahmebeitrag: 15 Euro inklusive Material. Bitte, eigene Gläser und ein Handtuch mitbringen.

Anmeldung telefonisch: 05191-9754943 oder per Mail an filzen@filzwelt-soltau.de

Laon – Soltau: Impressionen einer Freundschaft

Laon – Soltau: Impressionen einer Freundschaft

Fotoausstellung des Partnerschaftsvereins Soltau – Laon e.V. vom 6. Juni (ab 14 Uhr) bis zum 10. Juli 2020.

Soltau und Laon verbindet eine langjährige Städtepartnerschaft, die auf vielen Ebenen mit Leben gefüllt wird. Herzstück der Verbindung sind persönliche Begegnungen und daraus hervorgegangene Freundschaften. Regelmäßig besuchen sich die Bürgerinnen und Bürger beider Städte – einzeln und privat oder auch gemeinsam in größeren Gruppen. Alle Jahre wieder steht eine solche von den Partnerschaftsvereinen organisierte „jumelage“ auf dem Programm, immer abwechselnd in Frankreich und Deutschland.
Im Frühjahr 2019 fuhren zwei Soltauer Busse nach Laon, über das Himmelfahrtswochenende 2020 war der Gegenbesuch der Gruppe aus Laon geplant. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie wurde daraus leider nichts. Aber davon ließen sich die Mitglieder des Partnerschaftsvereins nicht entmutigen und beschlossen, die Verbindung zumindest bildlich wach zu halten und die Erinnerungen an die letzte Laon-Reise auch öffentlich zu teilen. Entstanden ist ein fröhlicher, bunter Bilderbogen mit Momentaufnahmen eines abwechslungsreichen Treffens vor der eindrucksvollen Kulisse der Kathedralenstadt Laon. Ein besonderes Highlight der Reise bildete die Teilnahme am Mittelalterfest mit Umzug, historischem Markttreiben und Ritterspektakel.
Vom 6. Juni (ab 14 Uhr) bis zum 10. Juli 2020 ist die Fotoausstellung – begleitet von einem kurzen Film – in der Dachgeschossgalerie der felto – Filzwelt zu sehen. Und sie weckt schon jetzt die Reiselust über Länder- und Zeitgrenzen hinweg …

Der Besuch der Fotoausstellung ist kostenlos. Da die Zahl der Personen, die sich gleichzeitig in der Galerie aufhalten dürfen, aktuell noch auf 10 beschränkt ist, kann es keine Vernissage im üblichen Sinne geben. Stattdessen hat sich der Partnerschaftsverein etwas Anderes überlegt: Am Eröffnungstag gibt es die Gelegenheit, in der Ausstellung Grußbotschaften per Video aufzunehmen, die dann zusammengestellt und nach Laon gesendet werden. Deshalb empfiehlt sich für den 6. Juni eine Voranmeldung unter der Telefonnummer 0173-8189932. Der Partnerschaftsverein vergibt dann Zeitfenster für Ausstellungsbesuch und Videoaufnahme.
Ansonsten ist die Ausstellung zu den Öffnungszeiten der Filzwelt zugänglich.

 

Fotoausstellung „Wasser ist Leben“ – verlängert!

Fotoausstellung „Wasser ist Leben“ – verlängert!

Mehr als 60 großformatige Leinwandbilder, die sich dem Thema Wasser in zahlreichen Variationen widmen, sind bis zum 5. Juni 2020 in der Soltauer felto-Filzwelt zu sehen. Besucher/innen können im Verlauf der Ausstellung ihre Lieblingsmotive bestimmen und mit etwas Glück sogar als Originalbild gewinnen.

Der Fotoclub „Pixelwerkstatt Soltau“ liefert mit seiner neuen Ausstellung „Wasser ist Leben“ seinen Beitrag zum Soltauer Inklusionsjahr „Leben!“. Dieses wurde von der Lebenshilfe Soltau e.V. initiiert. Wie auch schon im Jahr zuvor (zum „Glück“) steht auch „Leben!“ unter dem Motto „Soltau für alle“. Das Thema spielt dabei immer nur die Rolle des Impulsgebers. Ziel war und ist es, mit Hilfe des Themas zahlreiche Aktivitäten und Veranstaltungen zu planen und durchzuführen. Dabei wird jeweils die Begegnung zwischen Menschen mit unterschiedlichen Bedürfnissen und Möglichkeiten als erklärtes Ziel angestrebt. Auch dem Fotoclub geht es darum, genau diese Teilhabe für seine Ausstellungen zu ermöglichen. In der gemeinsamen Betrachtung und im Gespräch über die Bilder kann und soll Begegnung stattfinden – und zwar zwischen Älteren und Jüngeren, Kindern, Menschen jeder Einkommensschicht, chronisch Kranken, Flüchtlingen und Bürger/innen mit Behinderungen.

Der Besuch der kostenlosen Ausstellung ist während der gesamten Dauer barrierefrei im Dachgeschoss der Filzwelt zu erreichen.

Offenes Filzen

Offenes Filzen

Ab sofort wieder jeden Mittwoch, 14:30 bis 16:30 Uhr: Offenes Filzen.
Immer mittwochs zeigen die felto – Pädagoginnen verschiedene Filz-Grundtechniken.
Wolle in Filz verwandeln – das kann mit Wasser und Seife oder trocken mit der Filznadel geschehen. Im wöchentlichen Wechsel stehen beim Offenen Filzen Grundtechniken auf dem Programm: Kugel, Schnur, Fläche (jeweils in Nassfilztechnik) und verschiedene Formen in Nadelfilztechnik. Kommen Sie einfach vorbei, setzen Sie sich für eine halbe Stunde an den Filztisch – und lassen Sie sich (mit gebührendem Abstand) anleiten. Anschließend können Sie sich über Ihr ganz persönliches Filz-Werk freuen!
Die Plätze sind begrenzt und werden nach Verfügbarkeit vergeben. Eine Anmeldung ist nicht nötig, wohl aber eine Registrierung vor Ort.
Dieses Schnupperangebot ist im Museumseintritt enthalten.
Das „MiniMathematikum“ kommt,

Das „MiniMathematikum“ kommt,

sobald die derzeitige Herausforderung durch COVID-19 überstanden wurde. Danke an das Mathematikum in Gießen für eine wunderbare, flexible Partnerschaft!

Schueler im Mathematikum in Giessen am Freitag (27.01.2012). Es ist das erste mathematische Mitmachmuseum der Welt.
Tür zur Mathematik.
Es wurde von Albrecht Beutelspacher gegründt und befindet sich im ehemaligen Hauptzollamt.
Das Science Center wurde von Bundespräsident Johannes Rau im November 2002 eröffnet.
Jährlich entdecken über 150000 Besucher die 150 Exponate.
Mathematik Naturwissenschaft Didaktik Pädagogik Lernen Museum, Mathematik zum Anfassen. Mini-Mathematikum Wissenschaft
Foto: Rolf K. Wegst