Spielzeugtausch

Spielzeugtauschregal als Beitrag zu nachhaltigem Konsum.
Nach dem Motto „neu getauscht statt neu gekauft“ kann ab sofort in der felto-Filzwelt Spielzeug getauscht werden. Die einfachen Regeln funktionieren wie bei den bekannten Bücher-Tausch-Stationen: Ein Spielzeug (heil, vollständig und funktionsfähig) mitbringen und ins Regal stellen, dafür ein anderes auswählen und mitnehmen. Das Regal ist täglich während der Öffnungszeiten der Filzwelt (10 bis 18 Uhr) zugänglich.

Die Idee dazu hatten die beiden FSJlerinnen Francisca Heidelberg und Amelie Grieger – und setzten das Projekt auch gleich in die Tat um. Mehr über die Hintergründe und die Entstehung hier:
Im Rahmen einer zweitägigen Fortbildung der gemeinnützigen Stiftung „Haus der kleinen Forscher“; beschäftigten sich Francisca Heidelberg und Amelie Grieger mit dem Thema: „Konsum umdenken“ am Beispiel von Spielzeug. Gemeinsam mit Netzwerkkoordinatorin und Trainerin Corinna Bautsch behandelten die Teilnehmenden unter anderem die verschiedenen Ebenen der Konsumpyramide und überlegten zum Abschluss, wie Gelerntes in der Praxis der eigenen Einrichtung umgesetzt werden könnte. Einige Erzieherinnen planten, gemeinsam mit Kindern kaputtes Spielzeug zu reparieren oder nachhaltiges Spielzeug in der Kita selbst zu bauen. Passend zu ihrem Einsatzort, der zentral gelegenen Filzwelt mit täglicher Öffnung und wechselndem Publikumsbetrieb, dachten sich Francisca und Amelie, dass es doch großartig wäre, eine Art ständige Tauschbörse zu haben. Und das sagen sie selbst zu ihrem Projekt:

Die Falle des Konsums
Wir leben heute in einer Gesellschaft, in der man alles erwerben kann. Allein die Auswahl an Kinderspielzeug ist riesig und nicht selten fällt eine Entscheidung für das richtige Spielzeug schwer. Besonders zu Anlässen wie Weihnachten oder Ostern gibt es neu gekaufte Spielzeuge, sodass Kinder das alte Spielzeug schnell als langweilig und wertlos empfinden. Es wird von Neuem überschattet, gerät in Vergessenheit und wird irgendwann entsorgt.
Wir haben uns gefragt: Gibt es nicht noch einen anderen, nachhaltigeren Weg, den Kindern mit neuem Spielzeug eine Freude zu machen und ihnen etwas Abwechslung im Spiel zu bieten?

Unsere Idee: Neu getauscht statt neu gekauft
Nach einigen Überlegungen sind wir auf die Idee des Spielzeugtauschregals gekommen. Es funktioniert ganz einfach: Das Kind sucht sich zuhause ein Spielzeug aus, das es nicht mehr haben möchte, und bringt es mit in die felto – Filzwelt. Hier darf es sich ein Spielzeug seiner Wahl aus dem Regal aussuchen und es gegen sein altes eintauschen.

Ein netter Nebeneffekt
Hierbei werden die Kinder an die Möglichkeit des Tauschens herangeführt. Sie lernen, dass ihr Spielzeug noch immer einen Werk hat, gegen den es sich etwas Neues aussuchen darf. Dazu muss sich das Kind mit den Fragen auseinandersetzen: Was möchte ich gerne haben und was bin ich bereit dafür zu geben?
Auch die Eltern können von unserem Tauschregal profitieren. Falls ein Geschenk mal nicht ganz so gut angekommen ist wie erhofft, kann sich bei uns ein Ersatz aus dem Regal ausgesucht und getauscht werden. Darüber hinaus ist es auch eine günstige Alternative zum Neukauf und man tut ganz nebenbei etwas Gutes für die Umwelt, aber auch für den Nächsten. Vielleicht hat sich ein anderes Kind das „neue“ Spielzeug im Regal schon immer gewünscht.
Natürlich kann nicht jeder Wunsch durch einen Tausch erfüllt werden, dennoch wollen wir zeigen: Konsum geht auch nachhaltig!
Wir freuen uns, dass Sie bei unserer Aktion mitmachen, und wünschen ganz viel Spaß beim Tauschen!“