Sonderausstellung ab 11. Juli bis voraussichtlich 25. Oktober 2020, täglich 10 bis 18 Uhr.

Herzstück dieser Sonderausstellung sind zwei großformatige, handgefilzte Teppiche von Christiane Claren. Beide variieren das uralte Labyrinth-Motiv und entführen die Betrachter auf faszinierend vielfältige Filz-Traum-Pfade. Dabei zeigen sie den schier unerschöpflichen Facettenreichtum handgefilzter Strukturen und Oberflächen. Einmal in winterlich-kühler Farbenpracht, einmal in warmem Wollweiß, einmal eckig, einmal rund, führen die Wege über Wellen und Falten, Noppen und Blüten, intergrieren Knöpfe, Perlen und feine Stickereien. Raffinierte Hohlformen, feine Rillen, winzige Kügelchen, üppige Rüschen und vieles mehr säumen die Pfade.
Flankiert werden die beiden Labyrinthe von ausgewählten Filz-Bildwerken anderer Künstler.

Der Besuch der Ausstellung ist im Filzwelt-Eintritt enthalten.