NDR Ratgeber Reise

Im niedersächsischen Soltau zeigt eine Erlebnisausstellung Besuchern alles zum Thema Filz. Dabei präsentiert sich das gemeinnützige Bildungs- und Erlebniszentrum „felto“ nicht als klassisches Museum, sondern regt zum Mitmachen an.

„Felto“ in Soltau: Filz in allen Variationen

Mein Nachmittag – 17.01.2018 16:20 Uhr

Egal, ob als Sportgerät, Spielzeug oder Entspannungslandschaft: In der Erlebnisausstellung „felto“ in Soltau gibt es Filz in allen Farben und Formen zu bestaunen.

Informationen zur Sendung

Die Kinder-Etage

Hinter der roten Ziegelfassade eines historischen Lagergebäudes verteilt sich die Ausstellung auf drei Etagen. Zunächst sollen Besucher das Material Filz kennenlernen, indem sie dessen Eigenschaften bei Experimenten selbst erforschen. Familien mit Kindern können auf dieser Etage schnell hängen bleiben. Denn neben einer Arche, in deren dunklem Bauch Filztiere ertastet werden, bewegen sich der Nachwuchs – aber auch Erwachsene – in einer großen Spiellandschaft mit vielen Filz-Elementen.

Die Industrie-Etage

Im nächsten Stockwerk zeigt die Filzwelt die industrielle Produktion von Filz. Eine Modell-Maschine, die Besucher selbst in Gang setzen, fertigt aus Wolle dichten Filzstoff. Außerdem gibt es Informationen zur Umweltbilanz von Filz und zu einer Fabrik, die seit 1847 in Soltau Filz herstellt.

Die Produkt-Etage

Im dritten Obergeschoss stehen diverse Gegenstände, die auf den ersten Blick nichts mit dem Thema Filz zu tun haben – etwa ein Klavier. Doch bei genauerer Betrachtung zeigt sich, auch hier wurde der Wollstoff als Auflage an den kleinen Hämmern des Instrumentes verbaut. So lernen Besucher viele überraschende und kaum bekannte Anwendungsbereiche für das traditionelle Material kennen.