Fest der Bildung und Kultur

KulturLuft schnuppern!

Unter diesem Motto lädt der Landkreis Heidekreis alle zwei Jahre zu einem großen, bunten Fest der Bildung und Kultur. Am Samstag, dem 8. September, ist es wieder soweit – von 9 bis 16 Uhr rund um das Bürgerhaus in Munster.

Bin ich stärker als eine Ameise? Und was ist eigentlich Zentangle? Wie schmeckt der Saft von Renetten? Und wie klingt es, wenn Strom in Musik verwandelt wird? Kann ich einen doppelten Palstek schlagen? Und wie fit bin ich op Platt?
All das ist beim 5. Fest der Bildung und Kultur des Heidekreises in Munster zu erfahren!

Akteure von A wie „AHAP“ bis Z wie „Die Zeitlosen“ sorgen für eine große Vielfalt an Angeboten.
Lese-Cocktails mischen und genießen, Fun-Fotos machen, eine Murmel-Lawine rauschen lassen, Klötze hochstapeln, Bilder betrachten und gestalten, Quizaufgaben lösen, Wörter erwürfeln und vieles, vieles mehr bieten die Stände im Bürgerhaus und auf dem Veestherrnweg. Denn die Spezialität des KulturLuft-Festes ist es, nicht nur über die Vielfalt der Aktivitäten im Heidekreis zu informieren, sondern sie gleich vor Ort konkret erlebbar zu machen. Dazu tragen einzelne Akteure genauso bei wie kreisweit engagierte Organisationen aus den Bereichen Musik, Tanz, Kunst, Literatur, Natur, Pädagogik und Soziales.

Im Bühnenprogramm setzen Bläserklassen aus dem ganzen Landkreis immer zur vollen Stunde einen Akzent – und lassen sich um 12.15 Uhr vor dem Rathaus alle gemeinsam vom Landrat dirigieren. Rund 130 Bläser bringen ihre Instrumente dann zum Klingen!

Für Abwechslung sorgen Tanz und Gesang, aber auch Rope Skipper und das Sams haben sich angekündigt! Durch den Tag führt Moderatorin Antje Diller-Wolff, die es bestens versteht, den Beteiligten in kurzen Gesprächen spannende Informationen und unterhaltsame Geschichten zu entlocken.

Mit dem Fest der Bildung und Kultur startet eine Foto-Ausstellung in der Rathaus-Galerie. Unter dem Motto „Ansichtssachen“ präsentiert der Foto-Club Pixelwerkstatt hier eine Auswahl besonderer Bilder aus verschiedensten Foto-Bereichen von Makro-Aufnahmen bis Composing.

Im Bürgerhaus lädt des Munsteraner Künstlerehepaar Rudolf zum Austausch über exemplarische Werke ein.

An den Wänden des Bürgerhauses entfaltet sich eine Ausstellung mit Arbeiten aus dem Kunstprojekt der Heide-Werkstätten zum Thema „Es war einmal“. Und selbst kreativ werden können die Gäste u.a. bei der Gestaltung eines Gemeinschaftswerks unter Anleitung von Kunstpädagoginnen der Musikschule oder beim Filzen, Drucken und Basteln.

Von anspruchsvollen Poetry-Texten bis zu Spielmöglichkeiten für die Kleinsten bietet das Programm für alle Altersgruppen etwas. Spass und Spannung verspricht ein Bullrider, im Rahmen ihres 150-jährigen Jubiläums hat die Kreissparkasse Soltau mit ihrer Munsteraner Geschäftsstelle einen Fotobus organisiert, und die Stiftung Spiel schickt ein Spielmobil, das mit Tausenden von Holzstäben einen Straßenabschnitt in eine große Spielbaustelle verwandelt.

Für Gaumenfreuden von Waffeln bis zu internationalen Leckereien sorgen neben verschiedenen Ständen das Event-Team des Bürgerhauses sowie das Mütterzentrum.

Aufgrund der Veranstaltung wird die Straße Veestherrnweg ab Höhe der Munster Touristik bis zur Einmündung auf die Wilhelm-Bockelmann-Straße für den Straßenverkehr in beide Richtungen gesperrt. Radfahrer werden gebeten abzusteigen.

Übrigens ist Munster am 8.9. mindestens doppelt einen Besuch wert, denn vom Fest der Bildung und Kultur kann man in wenigen Minuten zum nahe gelegenen Ollershof schlendern, wo von 11 bis 16 Uhr der Mahl- und Backtag des Kultur- und Heimatvereins stattfindet.